Hotelière

Inga Ali

Drei Leben einer spannenden Gastgeberin

Wenn man Inga Ali fragt, was das WildLand für sie bedeutet, antwortet die Hotelière: „Ein mentales Spa“. Und dieses Versprechen löst sie in jedem Detail ihres Gastronomie-Konzeptes ein. Ambiente, Ästhetik, Kulinarik, Service, Umgebung – alles ist ausgerichtet auf geistiges Wohlbefinden, healthy living, Wellness, bio, mentales Detoxing, …

Ganzheitlich schnörkellos. Natürlich. Ohne Chichi. Puristisch. Opulent ist einzig die Achtsamkeit auf den Gast. Für maximale Gedankenfreiheit. Und über das WildLand Natural Resort an der Aller hinaus, ist sie noch engagierte Produzentin von Bio-Lebensmitteln und Unternehmerin in Tansania. Drei Leben einer spannenden Gastgeberin …

„Du brauchst einen Ort, an dem Kreativität passiert“, das ist die Herausforderung, vor der Inga Ali steht, als sie 2016 ein Hotel für ein Seminar sucht, das sie organisieren soll. Sie findet das WildLand und verliebt sich auf den ersten Blick in dieses magische Fleckchen Erde, auf dem das Denken irgendwie leichter ist und die Energie unendlich scheint …

Jahre später steht dieser magische Ort zum Verkauf.

Als das WildLand einen neuen Eigentümer sucht, erfährt Inga Ali dies durch Zufall. Sie zögert nicht. Mit dem idyllischen Kleinod in der Südheide, erfüllt sie sich einen Traum, den sie schon als Kind hegte. Am Timmendorfer Strand mit der Großmutter in der Sommerfrische, im legendären Hotel …

Jetzt ist die Zeit reif.

Und Inga Ali ist es auch. Denn vor ihrer Handelskarriere absolvierte sie eine Ausbildung als Restaurantfachfrau und ein Studium zur Hotelbetriebswirtin, arbeitete in renommierten Hotels in Deutschland und in den USA. Sie ist Gastronomin von der Pike auf. Jetzt kann sie von all dem Wissen profitieren - und von ihrer Erfahrung als geschäftsführende Gesellschafterin eines traditionsreichen Familienunternehmens.

Aus der Box kommen – an einem inspirierenden Ort

Die Ambition der Hotelière: Sie will das inspirierende Potenzial des Ortes ausschöpfen, mit einer Gastronomie, geprägt von Wertigkeit und unaufdringlich-natürlichem Premium-Service.

„Das WildLand strahlt eine ganz besondere Energie aus. Was wir noch dazu tun, ist: Wir versuchen die Wünsche und Bedürfnisse unserer Gäste zu erfüllen, bevor sie ihnen bewusst werden. Wir möchten, dass sie sich bei uns wohlfühlen, ohne zu reflektieren warum.“

Kreative Kulinarik – alles muss leicht sein

Nicht nur Liebe geht durch den Magen. Auch Erfolg. Deshalb stellt sie von Anfang an einen besonderen Anspruch an ihre Küche: bio, saisonal, regional, à la minute zubereitet. Ausgezeichnet, findet auch Gault&Millau.

„Natürlich sollen unsere Gerichte herausragend schmecken. Darüber hinaus ist uns wichtig, dass sie zum Wohlbefinden unserer Gäste beitragen. Gerade bei den Tagungen überlegen wir sehr genau, welche Form von Kulinarik den Teilnehmern guttut und hervorragende Workshop-Ergebnisse fördern kann. Alles muss leicht sein. In jedem Sinne …“

Die Vision: die WildLand Akademie

Noch ist das WildLand jung. Erst 2020 hat Inga Ali das 12.000 qm große Fachwerk-Ensemble in der Südheide übernommen. Seitdem renovierte sie das Resort umfassend und gewann bereits einige Auszeichnungen. Aber zurücklehnen wird dem Anspruch, den sie an sich selbst stellt, nicht gerecht.

Ihre Vision: Sie will eine WildLand Akademie schaffen. Einen Ort, an dem ambitionierte Menschen in einem wunderschönen Rahmen Wissen teilen, mit exzellenten Trainern, Coaches und Referenten, inspirierenden Themen und Raum für Kreativität.

Schon heute spüren die Gäste die Energie des WildLands. Private Besucher genießen die Kraft des Ortes. Große Unternehmen schätzen die Effektivität der Veranstaltungen und die Ergebnisse, die hier erzielt werden, im „mentalen Spa“.

„Ob private Mikro-Abenteurerin oder Tagungsteilnehmer – wir sind glücklich, wenn die Gäste beim Abschied auf ein Erlebnis oder eine Veranstaltung zurückschauen, das sie bereichert hat.“

Nicht nur konzeptionell denkt Inga Ali weiter – auch geografisch …

Weiterdenken: 6.970,43 km gen Südsüdost

Inga Ali verbindet viel mit Tansania – privat und jetzt auch beruflich. Das WildLand-Konzept wird aktuell auf Sansibar realisiert. An diesem Sehnsuchtsort entsteht ein neues, nachhaltiges Ressort mit noch mehr Raum für Gedankenfreiheit und mentales Spa.

Das WildLand

Ein mentales Spa

Ein Ort, an dem Kreativität passiert und an dem der Geist wacher ist als anderswo. Das ist das mehrfach ausgezeichnete WildLand Natural Resort für unsere Gäste, für unser Team und für mich, die Hotelière.

Unsere Tagungsgäste kommen zu uns, um nachhaltige Ergebnisse zu erzielen. Meine Ambition ist es, sie darin bestmöglich zu unterstützen. Dafür setzen wir auf eine kreative Kulinarik: saisonal, regional und in Bio-Qualität, die es leicht macht, sich zu konzentrieren. Auf eine konstruktive Arbeitsatmosphäre im inspirierenden Ambiente. Und auf einen achtsamen, unaufdringlichen Service, der den Kopf unserer Gäste frei macht für ihre ureigenen Themen.

Ich bin überzeugt, dass eine schöne Umgebung und eine exzellente Küche eine besondere Form von Wertschätzung sind, gegenüber sich selbst und anderen: Willkommen im WildLand.

Details ansehen

AllerLiebe

Und was macht sie mit AllerLiebe?

Grundsätzlich macht Inga Ali alles mit Herz. Mit AllerLiebe produziert sie Lebensmittel nach höchsten biologischen und sozialen Standards. So teilen die Menschen, die für AllerLiebe und das WildLand arbeiten, Räume, Ressourcen und vor allem Werte: Nachhaltigkeit, Genuss, Kreativität und Exzellenz.

„Es ist mir wichtig Synergien zu schaffen. AllerLiebe nutzt die räumlichen Kapazitäten des WildLands und zaubert Köstlichkeiten für alle Menschen, die – wie ich selbst auch – nicht immer die Zeit haben, selbst zu kochen und dennoch eine liebevoll zubereitete, hochwertige Küche genießen möchten –zuhause oder in der Gastronomie.“

Betrachtet man Inga Alis Herkunft, erscheint der Bezug zur Ernährung nicht zufällig – ist sie doch Tochter einer renommierten Kaufmannsfamilie im Lebensmittelhandel und war auch selbst lange Zeit in dieser Branche beruflich zuhause.

„Wie das Leben ist: Wurzeln schlagen zufällig und Wege entstehen im Gehen. Und manchmal, wenn wir ambitioniert, mutig und neugierig sind, führen sie uns von der Südheide bis nach Sansibar …“

 

Bei AllerLiebe: Vielfalt ist Geschmacksache

AllerLiebe folgt der Aller und dem Herzen. Am Wegrand wachsen Aromen, raffinierte Rezeptideen und die Gewissheit, das Richtige zu tun. Wir geben den Dingen Zeit. Währenddessen wächst auch der Wunsch der Menschen, natürlich, ökologisch, nachhaltig zu genießen. AllerLiebe wohnt im Wildland Natural Resort. Viel mehr als ein Biohotel. Ein Sehnsuchtsort für kleine Fluchten – zurück zu Dir selbst. Hier komponieren, kreieren, probieren wir mit und für AllerLiebe.

Details ansehen